LAG Occitania 88

konzertgitarren

LAG Occitania 88

Die massive Engelmannfichtendecke begünstigt den eindrucksvollen, präzisen Klang der OC88. Mit ihrer Sattelbreite von 51 mm ist sie vor allem für Fingerstyle-Player und Klassik-Gitarristen sehr angenehm zu spielen.

 
Korpus:
  • Bauform: Klassikgitarre 4/4
  • Deckenholz: Engelmannfichte (massiv)
  • Boden- & Zargenholz: Honey Khaya
  • Finish: Hochglanz
  • Brückenholz: Brownwood
  • Steg: Graphit schwarz (80 mm)
Hals:
  • Holzart: Khaya
  • Halsstab: 2-Wege-System
  • Griffbrettholz: Brownwood
  • Bünde: Silbernickel (19)
  • Mensur: 650 mm
Kopfplatte:
  • Kopfplattenholz: Brownwood
  • Sattel: Graphit schwarz (51 mm)
  • Saiten: Savarez 510 MRJ

 

259,00 €

  • verfügbar
  • 4 - 12 Tage Lieferzeit1

Wir schreiben das Jahr 1981, als die wundervolle Geschichte der Lâg Gitarren in einer farbenfrohen Region Südfrankreichs begann. Ein junger, gutaussehender Musiker namens Michel Lâg entschied sich eines sonnigen Morgens dazu, eGitarren im Herzen des Occitan-Landes herzustellen.

Die gute Fee Algam traf auf den charmanten Prinzen. Ursprünglich war sie eine traditionelle Herstellerin von Instrumenten, deren Imperium mit der Zeit zu einem der größten unter den Musikinstrumentenvertrieben herangewachsen war. Aber mehr und mehr wurde der Wunsch laut, ihren Vertrieb wieder mit einer Produktion zu verbinden. Also zog sie ihren Zauberstab und verwandelte den französischen Handwerksbetrieb für elektrische Gitarren in eine aufstrebende Akustikgitarrenmarke..